Aufstehen um 04:30 Uhr war nicht so toll, aber nach einer ausgiebigen Dusche und einer Tasse Kaffee sieht die Welt schon anders aus. Das Auto ist gepackt und es geht pünktlich los. Die Fahrt nach Dresden war problemlos und um 11:15 war ich bereits abfahrtbereit im Parkhaus. Ich war so früh dran, dass ich sogar den früheren Zug um 11:35 Uhr noch erwischt habe. Nach einer weiteren Stunde Fahrt kam ich dann an in Schirgiswalde-Kirschau. Ein Bahnhof wie aus dem letzten Jahrtausend. Die knapp 30 KM Rad fahren bis nach Ebersbach-Neugersdorf waren bei dem schönen Wetter ein Genuss. Keine Wolke am Himmel und der Weg führt am Spree-Radweg entlang. Die Strecke kenne ich schon vom letzten Jahr, allerdings bin ich sie in der Gegenrichtung gefahren. 

<<- Noch zwei Tage                   ->> Neugersdorf – Görlitz

<<- Noch zwei Tage                   ->> Neugersdorf – Görlitz

Kategorien: Radreisen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.