Erfolgreiches Probepacken

Erfolgreiches Probepacken

Ja, so langsam wird es tatsächlich ernst. Die letzten Wochen war ich ziemlich damit beschäftigt, die Route so zu detaillieren, dass sie  für die zur Verfügung stehende Zeit geeignet ist. Im großen und ganzen steht sie nun aber. Ich werde von Houston aus erstmal grob der Küste des Golf von Mexiko folgen. Dann ein paar Kilometer nach Norden hoch, um bei Beton Rouge auf den Mississippi zu treffen. Dem möchte ich dann entlang bis New Orleans folgen. Für New Orleans sind 3 Tage Aufenthalt eingeplant bevor es weiter entlang der Küste Richtung Florida geht. Wenn nichts dazwischen kommt, möchte ich bis nach Key West radeln, und von dort aus dann zurück nach Orlando, um von dort schlussendlich wieder nach Hause zu fliegen.

Ich habe mir sehr viele Gedanken darüber gemacht und auch einiges ausprobiert, ob ich nun mit Zelt oder ohne fahren soll. Hier hat das Probe packen, das Studium von Google Maps und der Input von anderen Radreisenden den Ausschlag gegeben. Schließlich habe ich mich gegen die Mitnahme der Camping-Ausrüstung entschieden. Zum einen war es eher nur als Notlösung gedacht, weil ich halt doch lieber ein festes Bett bevorzuge. Zum anderen aber hat sich beim Probe packen gezeigt, dass sich dadurch das Gepäckvolumen nahezu verdoppelt. Wenn ich mir dann die möglichen Tagesetappen auf Google Maps anschaue, scheint es durchaus immer eine Übernachtungsmöglichkeit zu geben.

Inzwischen ist das Fahrrad soweit zerlegt, dass in eine gepolsterte Transporttasche passt. Denn die Auskunft vom Flughafen Friedrichshafen war eindeutig: das Rad muss verpackt sein. Entweder in einem Karton oder einer geeigneten Transporttasche. Da ich von meinen Versuchen im letzten Jahr eh eine gepolsterte Transporttasche zu Hause hatte, werde ich die nun ausprobieren. Noch ist nicht final geklärt, ob ich die Tasche von Houston aus nach Orlando zur Einlagerung schicken kann. Falls das nicht klappt, werde ich sie in Houston entsorgen und mir in Orlando einen Karton besorgen müssen. Aber ich bin optimistisch.

Damit sind die Vorbereitungen praktisch abgeschlossen. Klar bleiben noch jede Menge Reiseführer zu lesen. Die habe ich mir diesmal nicht in Papierform besorgt, sondern welche gesucht, die als E-Book verfügbar waren. Zusammen mit den unzähligen Büchern, die ich zweifellos während der Reise lesen werden, spart die E-Book-Variante doch eine ganze Menge an Gewicht und Volumen. Das Taxi ist auf 05:00 Uhr am Samstag in der Früh bestellt. Ich bin gespannt …..

<- Travelling Deep South USA                 –> Anreise Houston

 

Kategorien: USA Deep South

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.